Löchrigen Käse stopfen

Am kommenden Spieltag geht es wieder rund in der Hasenberghalle in Lauenburg. Die Jungs von Trainer Carmelo Hadeler bekommen es mit keinem geringeren als den Männern der HSG Tills Löwen zu tun.

Zwar trennen die beiden Mannschaften kartentechnisch nur wenige Kilometer, doch sind sie in der Tabelle weit voneinander entfernt. Während die Lauenburger SV im Kampf um den Abstieg jeden einzelnen Punkt benötigt, sind die Löwen mit dem fünften Platz im Soll und mit nur zwei Punkten Rückstand haben sie sogar noch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz.

Mit dem Sieg gegen die HSG Holsteinische Schweiz am letzten Spieltag setzten die Löwen ein dickes Ausrufezeichen und ließen dadurch die doch überraschende Heim-Niederlage gegen den TSV Plön vergessen werden. Das Team um Spielertrainer Tobias Schröder besticht vor allem durch seine mannschaftliche Geschlossenheit und hat mit Kay Prösch und Philip Eisenberg zwei Shooter in ihren Reihen, die jeder Mannschaft aus dem Rückraum das Leben schwermachen. Läuft es dann doch mal nicht so, wechselt sich der bundesligaerfahrene Trainer selbst ein um die Mannschaft mit seiner Ruhe und Erfahrung wieder in die Spur zu bringen.

Die Lauenburger hingegen können aktuell vom Tabellenplatz der Löwen nur träumen. Zwar finden sie sich aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz wieder, doch beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz (11. Platz) nur noch ein mickriges Pünktchen. Unter der Woche gab der Handball-Verband zudem noch bekannt, dass der derzeitige Oberligist TuS Aumühle-Wohltorf bei einem Abstieg in der nächsten Saison nicht mehr für die Hamburg-Liga, sondern für die Schleswig-Holstein-Liga melden wird. Das bedeutet, dass es einen Regelabsteiger mehr aus der Schleswig-Holstein-Liga und den darunterliegenden Ligen geben wird, was auch die Landesliga Süd betrifft.

Bekommen die Lauenburger ihre Abwehrarbeit in den Griff, haben sie durchaus Chancen gegen die Löwen zu bestehen. Unter der Woche konnte Carmelo Hadeler nach Wochen wieder fast auf den kompletten Kader im Training zugreifen. „Der Schwerpunkt liegt in dieser Woche vor allem im Bereich der Deckung. Wir müssen es schaffen wieder als Einheit zu decken und nicht jeder für sich“, so Carmelo Hadeler nach der Dienstagseinheit.

Anpfiff ist am Samstag, den 17. März 2018 um 19 Uhr in der Hasenberghalle in Lauenburg. Bereits um 17 Uhr empfangen die Elbdiven die Damen vom Slesvig IF.

Quelle Bild: Facebook HSG Tills Löwen 1. Herren