Kategorie: Saison 2021/22

Verlängerung Winterpause bis 30.01.2022

Das vorliegende diffuse Infektionsgeschehen hat das HVSH-Präsidium dazu veranlasst, unmittelbar nach Veröffentlichung der Corona-Landesverordnung online eine Dringlichkeitssitzung durchzuführen. Dabei wurde einstimmig folgender Beschuss gefasst:

„Präsidium und Spielkommission des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.V. beschließen einstimmig eine Verlängerung der Winterpause inkl. Unterbrechung des HVSH-Spielbetriebes bis einschließlich Sonntag, 30.01.2022.“ Weiterlesen „Verlängerung Winterpause bis 30.01.2022“

TATORT: SUCHSDORF

Sonntagabend 18:00 Uhr, was gäbe es da schöneres, als ein Handballspiel in Suchsdorf zu bestreiten? Natürlich der Deutschen Lieblings-Beschäftigung. Tatort gucken. Mit über 1,75 Stunden Anfahrt allerdings ein unmögliches Unterfangen. Für alle Spieler und Zuschauer aus Lauenburg musste der Frankfurter Tatort am 31.10. ausfallen. Gut, dass das Spiel gegen die 1. Herren des SSV dem Tatort in Sachen Spannung sicherlich in nichts nachstand. 18 Ausgleichstreffer und 19 Führungstreffer protokollierte der SSV Handball auf seiner Instagram-Seite. Damit ist vermutlich alles gesagt. Aber der Reihe nach. Weiterlesen „TATORT: SUCHSDORF“

Nichts zu verlieren..

Hatten die Männer der Lauenburger SV am Sonntag, in Dänischenhagen. Nachdem sich zu den Langzeitverletzten Ole Horstmann und Frank Mathias noch drei weitere Ausfälle gesellt hatten, reiste die Truppe von Trainer Carsten Mahnecke mit nur 9 Spieler – davon zwei Torhüter – zur weitesten Auswärtsfahrt. Demgegenüber stand der MTV Dänischenhagen, der trotz verletzter Spieler auf 14 Mann beim Warmmachen kam. Aus der vergangenen, abgebrochenen Saison war der Gegner weitestgehend bekannt. Gutes Tempospiel, beweglicher Rückraum und viel Zug zum Tor. Da schien nichts zu holen zu sein, sodass Trainer Mahnecke im Spaß vorweg dem Trainer der Gegner ein unentschieden anbot, nachdem die angesetzten Schiedsrichter aufgrund eines kleinen Verlegungs-Chaos im Vorfeld nicht erschienen waren. Weiterlesen „Nichts zu verlieren..“