Chancenverwertung kostet Sieg

Nachdem das letzte Spiel gegen den TuS Lübeck 93 mit einem Unentschieden beendet wurde, gingen die Lauenburger mit großem Ehrgeiz in das nächste Heimspiel gegen den Lübecker TS.Die Anfangsphase zeigte, dass die Elbstäter nicht auf ihrem gewohnten Niveau spielten. Die Gegner waren von Anfang an bissiger und spritziger im Angriff als auch in der Abwehr. So nutzen die Lübecker ihre Torchancen klar aus, während die Lauenburger Abwehr kein Zugriff fand. Klare Torchancen für die Elbstädter wurden nicht genutzt, immer wieder scheiterten sie am Torhüter der Gäste. So wurde von Trainer Hadeler bereits früh die Auszeit genommen. Die Ansage des Trainers war klar, die Abwehr muss stabiler stehen! Die Gäste nutzen immer wieder die Lücken der LSV Abwehr und gingen mit einer 5-Toreführung in die Halbzeitpause (8:13).

Nach klarer Ansage von Trainer Hadeler wurde die Abwehr der Elbstädter umgestellt, was die Lübecker in ihrem Spielfluss gestört hat. Die LSV konnte den einen oder anderen Ball in der Abwehr gewinnen, doch ließen die Torchancen trotzdem liegen. In den letzten 10 Minuten versuchten die Elbstädter mit einer doppelten Manndeckung schnellere Ballgewinne zu erlangen, was jedoch nicht den ersehnten Erfolg gebracht hat.

Jetzt heißt es Mund abputzen, weitermachen und am nächsten Sonntag, den 10. November auswärts gegen den TSV Plön mit neuem Selbstbewusstsein ins Spiel zu starten.

Quelle Foto: Facebook Lübecker Turnerschaft 1. Herren (https://www.facebook.com/L%C3%BCbecker-Turnerschaft-1-Herren-222442204458295)