Dreifache Unterzahl bringt die Wende

Der 12. Spieltag der Landesliga Männer sollte gleichzeitig auch der letzte Heimspieltag der Hinrunde für die Männer vom LSV sein. Dementsprechend motiviert gingen sie in die Partie gegen die zweite Vertretung der HSG Mönkeberg/Schönkirchen. Bereits der Beginn der Partie zeigte, dass es ein zähes Spiel werden würde. Beiden Mannschaften machten durch eine gute Abwehrarbeit dem jeweiligen gegnerischen Angriff das Leben schwer. Und fand doch mal ein Ball den Weg durch die Abwehr, war er meist sichere Beute für die Torhüter. Zwar legte die LSV immer ein Tor vor, doch die Gäste aus Mönkeberg glichen postwendend wieder aus (3:2, 6. Minute; 4:3, 9.).

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Zebras durch schnelles Umschaltspiel einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuwerfen (6:3, 15.; 8:5, 18.), doch ließ man die Gäste durch unpräzise Würfe immer wieder herankommen, sodass sie nur mit einem Tor in Front (10:9) in die Halbzeitpause gingen. „Irgendwie hatte man das Gefühl, dass alle Spieler wollten, aber nie wirklich richtig in die Partie kamen“, so Daniel Schwarz in der Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann so wie der Erste endete. Die LSV legte wieder vor und Mönkeberg glich aus (12:12, 36.). Dann kam der Knackpunkt der Partie. Durch völlig überzogene Zeitstrafen durch das Schiedsrichtergespann sahen sich die Zebras ab der 37. Minute mit einem Mal nur noch zu dritt auf dem Spielfeld. Doch anstatt jetzt deutlich ins Hintertreffen zu geraten, wuchsen die drei verbleibenden Spieler der LSV über sich hinaus und ließen nur einen Gegentreffer zu (13:13).

Angestachelt von diesem Umstand sahen die Zuschauer eine komplett andere LSV-Mannschaft in den restlichen Minuten der Partie. Eine sehr präsente Abwehr und gut heraus gespielte Angriffe führten erneut zu einer Drei-Tore-Führung (18:15, 47.; 20:17, 52.). Zwar kamen die Gäste bis zur 54. Minute noch einmal bis auf ein Tor heran (20:19), doch ließ die LSV in den letzten sechs Minuten keinen einzigen Treffer mehr zu, sodass sie nach 60 Minuten beim Stand von 24:19 als Sieger feststanden.

Im letzten Spiel der Hinrunde reisen die Zebras nach Neumünster, um sich dort mit der zweiten Mannschaft und aktuell drittplatzierten der Liga zu messen. Anpfiff ist am Samstag, 14.12.2019 um 15:30 Uhr.

Quelle Foto: Facebook HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2. Herren (https://www.facebook.com/hsg2.handball)