Bericht Mönkeberg: Erneute Niederlage…

Wir bleiben weiterhin ohne Punkte und verlieren zuhause 25:29 (10:12) gegen den Lauenburger SV. Damit bleiben wir weiter auf dem letzten Platz.
Gegen den 6. waren wir natürlich von vornherein kein Favorit, vor allem da weiterhin mit Philipp Löptien unser Toptorschütze ausfällt.

Das Spiel begann für uns nicht wie geplant. Das 1:0 blieb unsere einzige Führung im ganzen Spiel. Vor allem unsere Abwehrleistung war in den ersten 15 Minuten nichtmal Kreisliga würdig. So konnten die Lauenburger auch schnell mit 3 Toren in Führung gehen (2:5, 7.). Trotz vieler technischer Fehler im Angriff konnten wir ein ums andere Mal die gegnerische Abwehr überwinden, sodass wir trotz unser desaströsen Abwehr den Anschluss hielten (6:8, 16.). Die Gäste kamen ein ums andere Mal zu spät, sodass wir in der ersten Hälfte alleine 5 unserer Tore durch 7m erzielten. Nach besagter Anfangsviertelstunde lief es auch endlich in der Abwehr etwas besser. Bis zur 21. Minute konnten wir uns wieder auf ein Unentschieden herankämen (9:9). Nach einem Steal wurde Mattis von einem Gegner gefoult. Ganz deutlich unabsichtlich, hatten beide sich nicht gesehen. Die ansonsten souveränen Schiedsrichter gaben eine Rote Karte. Eine 2 Minuten Strafe wäre hier die richtige Entscheidung gewesen. Den Angriff nach dem Foul vergaben wir leichtfertig, im anschließenden Gegenstoß foulte Nicki den werter regelwidrig und bekam ebenfalls eine Rote Karte. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Nach diesen zwei Roten Karten war beiden Mannschaften der schock deutlich anzumerken. Nach dem fälligen 7m zum 9:11 (24.) fiel auf beiden Seiten fast 5 Minuten kein Tor mehr, ehe Lauenburg ihre Führung auf 9:12 (28.) ausbauen konnte. Dieser Vorsprung hielt dann auch bis zur Pause, sodass wir mit einem 10:13 Rückstand in die zweite Hälfte starten mussten.

Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel mit offenen Visieren. Beim 15:16 (38.) standen wir wieder kurz vor dem Ausgleich, doch die Gäste konnten wieder davon ziehen (16:20, 45.). Wieder ließen wir uns nicht abschütteln und standen 10 Minuten vor Ende wieder vor dem Ausgleich (21:22, 50.), doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Zweimal konnten wir den Abpraller von der Latte bekommen und direkt wieder werfen, erst der dritte Ball an die Latte fiel in die Hände der Lauenburger. Das war dann auch die Schlüsselszene. Ein Unentschieden zu diesem Zeitpunkt hätte nochmal Auftrieb gegeben. Zwar schnupperten wir nochmal kurz am Unentschieden (24:25, 54.) doch die Gäste ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und nahmen mit einem 25:29 beide Punkte mit nach Hause.

Am Ende hatten wir den sieg, vor allem wegen der Anfangsviertelstunde nicht verdient. Ein Unentschieden hätten wir nach diesem Spiel jedoch durchaus mitnehmen können.

13,50 – Ohne Pfand!

Quelle Bericht und Bild: Facebook/Tumblr der HSG Mönkeberg-Schönkirchen II