Von der Euphorie getragen – LSV zeigt ihr bestes Spiel

Lauenburg (mak). Ein angetäuschter Wurf, ein kurzer Wackler mit dem Oberkörper und schon wieder war Fabian Rüger durch. Acht Tore erzielte der Handballer der Lauenburger SV gegen den TuS Lübeck II. Hätte er nicht mehrfach Pfosten und Latte getroffen, seine Ausbeute wäre sogar zweistellig geworden. Die Marzipanstädter fanden einfach kein Mittel gegen den überragenden Rüger, der wie das gesamte LSV-Team entfesselt aufspielte. Am Ende bejubelte Coach Carmelo Hadeler und Co. Einen verdienten 33:29-Erfolg – der erste Heimsieg in dieser Landesliga-Saison. Weiterlesen „Von der Euphorie getragen – LSV zeigt ihr bestes Spiel“